Verein zur Förderung
geschichtspolitischer Auseinandersetzung

Ende November haben wir, verschiedene Unterstützer_innen der Initiative ›Faites votre jeu!‹, in den Räumen des ehemaligen Polizeigefängnisses Klapperfeld in Frankfurt am Main den ›Verein zur Förderung geschichtspolitischer Auseinandersetzung‹ gegründet.

Zweck und Ziele des Vereins sind

  • die Förderung der Forschung zur Geschichte des ehemaligen Polizeigefängnisses Klapperfeld in Frankfurt am Main und die wissenschaftliche und politische Auseinandersetzung mit diesem Themengebiet,
  • die Unterstützung antifaschistischer Erinnerungsarbeit, insbesondere zum ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld, 
  • die Auseinandersetzung mit Strukturen, die zur Verfolgung und Repression aufgrund von politisch, »rassischen«, religiösen, nationalen oder sonstigen sozialen Gründen oder Zuschreibungen führen und geführt haben sowie
  • die Verständigung der Menschen jenseits von nationalen, staatlichen oder kulturellen Grenzziehungen und entsprechende Solidaritätsarbeit.

Die Ziele des Vereins sollen verwirklicht werden insbesondere

  • durch den Erhalt des ehemaligen Polizeigefängnisses Klapperfeld und
  • durch die Förderung und Durchführung von Veranstaltungen, Ausstellungen, Forschungstätigkeiten, Publikationen sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Wie Sie uns unterstützen können

Aktuell ist die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins beim Finanzamt Frankfurt beantragt – sobald dieses Verfahren abgeschlossen ist, können Sie unserem Verein als Fördermitglied beitreten.

Durch eine Fördermitgliedschaft unterstützen Sie unseren Verein und damit die Arbeit der Initiative ›Faites votre jeu!‹ und den Erhalt des Klapperfelds als Ort geschichtspolitischer Auseinandersetzung und als selbstverwaltetes Zentrum.

Wenn Sie auf dem Laufenden gehalten werden möchten, können Sie unter dem Menüpunkt ›Fördermitglied werden‹ ihre E-Mail-Adresse hinterlassen. Sobald es möglich ist, als Fördermitglied den Verein zu unterstützen, werden wir an alle Interessierten weitere Informationen versenden.

Faites votre jeu!

Seit Mitte 2009 betreibt die Initiative ›Faites votre jeu!‹ im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld ein selbstverwaltetes Zentrum. Das aktuelle Programm finden Sie auf der Website der Initiative: faitesvotrejeu.blogsport.de

Die von ›Faites votre jeu!‹ erarbeitete Dauerausstellung zum Klapperfeld kann jeden Samstag von 15 bis 18 Uhr besucht werden. Darüber hinaus hat die Initiative die Ergebnisse ihrer Arbeit auf www.klapperfeld.de veröffentlicht.

Meinungen

»Die Dokumente werfen ein neues Licht auf die Beteiligung von Polizeistellen an der Deportation in die Vernichtungslager. Die Auswertung dieser Listen wird manche Einzelschicksale deportierter Juden aus Frankfurt klären helfen. Außerdem können nunmehr viele Angaben zu Personen, die in dem vom Bundesarchiv herausgegebenen ›Gedenkbuch‹ (Opfer der Verfolgung der Jüdinnen und Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945) und dessen aktueller Online-Version verzeichnet sind, ergänzt beziehungsweise korrigiert werden.«

Ahlrich Meyer, Historiker und emeritierter Professor an der Universität Oldenburg, zu Deportationslisten, die ›Faites votre jeu!‹ im Juni 2011 aufindig gemacht hat.